unser leitbild

Suchtmittel haben die Menschen auf allen Kontinenten durch die Kulturgeschichte begleitet. Gesellschaften ohne Genuss- und Suchtmittel gibt es nicht. Verschiedene suchtfördernde Aspekte prägen das gesellschaftliche Umfeld. Sucht hat viele Ursachen. Sie ist Ausdruck individueller wie auch gesellschaftlicher Entwicklungen.

Die Fachstelle respektiert die Würde und Integrität von Menschen mit Suchtproblemen, sowie von mitbetroffenen Personen. Sie fördert deren Autonomie und Fähigkeit, sich zu entwickeln und Eigenverantwortung zu übernehmen.

Die Fachstelle orientiert ihr Denken und Handeln an wissenschaftlichen Kriterien und an den Erfahrungen aus der praktischen Arbeit. Die Fachstelle ist parteipolitisch und konfessionell neutral.


die fachstelle...

  • bietet Menschen bei Problemen mit legalen Sucht- und Genussmitteln spezialisierte Hilfe an, im Besonderen bei Missbrauch und Abhängigkeit
  • richtet Ihr Angebot an Abhängige sowie sämtliche Betroffene aus dem privaten und beruflichen Umfeld
  • setzt sich ein für die Früherkennung von Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit am Arbeitsplatz
  • initiiert Aufbau und Durchführung von Projekten, die ihren Grundgedanken entsprechen
  • fördert die Zusammenarbeit mit Ärzteschaften, Kliniken und anderen Institutionen
  • bringt ihre Kenntnisse und Erfahrungen initiativ und zukunftsorientiert in die fachliche und öffentliche Diskussion ein
  • fördert Information und Beratung in politischen und behördlichen Gremien
  • strebt eine ständige Verbesserung und Weiterentwicklung ihres Behandlungsangebotes an
  • erarbeitet eine messbare Qualitätssicherung ihres Dienstleistungsangebotes